Stopp! Hände weg – Mut macht Spaß

Prävention spielerisch vermittelt

Ein starkes Selbstwertgefühl verhindert ausufernde Gewalt. Selbstbewusste Kinder verhalten sich bei Ungerechtigkeiten und Gefahren stabiler. Daher wird in den Gruppen spielerisch das Nein-Sagen geübt, werden Grenzerfahrungen vermittelt, können verschiedene Verhaltensweisen und Entscheidungen in entsprechenden Situationen erlernt werden.

Ziele des Trainings:

  • Selbstwertgefühl stärken
  • Wahrnehmungsschulung
  • Umgang mit Grenzen
  • Lernen, Nein zu sagen
  • Kommunikationsverhalten
  • Vorbeugung von Übergriffen

Für zwei Trainingstage inklusive Übernachtung und Essen beträgt der Elternanteil 20 Euro. Die nächste Termine sind am 15. und 16. August für Kinder im ersten und zweiten Schuljahr, am 20. und 21. August für Dritt- und Viertklässler. Am 24. und 25 Oktober gibt es eine gemischte Gruppe für Kinder bis zehn Jahre.

Anmeldung und weitere Informationen:

mut@hilfswerk-st-martin.de
Sebastian Mönch (zertifizierter Trainer) 0171 – 2960326
Gabriele Claudi (Betreuerin) 0171 – 4177396